FUNtruck

Der „FUNtruck“ kämpft ums Überleben – wir brauchen Ihre Unterstützung !

Sicher haben auch Sie den “FUNtruck“ des Kinderschutzbundes schon einmal erlebt. In der Nachbarschaft von Gemeinschaftsunterkünften für geflüchtete Menschen, in Ihrem Wohngebiet, bei Stadtteil- und Schulfesten, in der Kita Ihrer Kinder, bei Veranstaltungen zum Weltkindertag oder bei anderen Gelegenheiten.

Seit über drei Jahren unterstützt das Spielmobil „FUNtruck“ des Kinderschutzbundes mit seinem vielfältigen Angebot die Integrationsarbeit im Land. So machte das FUNtruck-Team in diesem Jahr mit dem bunten Zirkuszelt schon über 100-mal Station im Land. Dies bedeutete dann für viele Kinder und Jugendliche ein mehrstündiges Freizeitangebot mit vielen Möglichkeiten des gemeinsamen Spiels, Erlebens, Lernen und Gestalten.

 Jetzt droht diesem Erfolgsprojekt das finanzielle Aus. Die Eigenmittel, die der Kinderschutzbund regelmäßig aufbringen muss, um dieses wertvolle Integrationsprojekt am Leben zu erhalten, sind in den letzten Monaten weiter gestiegen, die Reserven fast aufgebraucht.

Daher sind wir dringend auf weitere Spenden angewiesen. Unterstützen Sie den „FUNtruck“ mit Ihrer Spende. Jeder Euro hilft. Geben Sie diesen Hilferuf aber auch gerne weiter, in ihrem Bekanntenkreis, am Arbeitsplatz und in der Familie.

 

Unser Spendenkonto lautet:              
Sparkasse Mecklenburg-Vorpommern  

IBAN: DE88 1405 2000 0301 1479 81

INTEGRATION UND PRÄVENTION - spielend auf den Weg gebracht


„FUNtruck“ – das mobile Spielkonzept des Kinderschutzbundes in Mecklenburg-Vorpommern
 
Über Ihr Interesse  an dem Projekt "FUNtruck" des  Deutschen  Kinderschutzbundes, Landesverband Mecklenburg-Vorpommern haben freuen wir uns sehr. Gerne möchten wir Sie über dieses Angebot näher informieren.
 
Mit dem Projekt FUNtruck möchte der Kinderschutzbund lokale Initiativen und Maßnahmen zur Integration geflüchteter Kinder, Jugendlicher und ihrer Familien nachhaltig unterstützen. FUNtruck  ist kein einmalig zu buchendes "Bespassungsangebot". Vielmehr dient es dem Zweck, langfristig die örtlichen Akteure der Flüchtlingshilfe und der Jugendarbeit  mit den vielfältigen Möglichkeiten mobiler Spielpädagogik vertraut zu machen und dabei zunächst auch die dafür notwendige Ausstattung  zur Verfügung zu stellen. Konzeptionell begleitet wird das Projekt von Friedrich Busch, einem ausgewiesenen Experten mit langjähriger Erfahrung im Bereich der Spiel- und Theaterpädagogik.
 
„FUNtruck“  ist ein Spielmobil, ausgestattet mit unterschiedlichsten Spielgeräten für drinnen und draußen,  ausgerichtet auf unterschiedliche Altersgruppen. Dazu gehören  Bewegungsspiele, Geschicklichkeitsparcours, ein aufblasbarer Kletterfelsen, Bastelmaterialien, Kleinkunst- und Theaterrequisiten, und vieles mehr. Der FUNtruck beinhaltet altersbezogene Spielangebote, aber auch spielpädagogische und kreative Workshops als Multiplikatorenangebote für die örtliche Jugendarbeit.
 
„FUNtruck“  richtet sich zunächst an die geflüchteten Kinder und Jugendlichen und ihre Familien
in den unterschiedlichen Unterkünften und Wohnquartieren in Mecklenburg - Vorpommern.
Es richtet sich aber ebenso an die dort bereits ansässigen Kinder und Jugendliche und schafft somit eine Plattform für gemeinsames Erleben, Lernen und Gestalten.
 
„FUNtruck“  ist ein Netzwerkprojekt  und stimmt seine Aktivitäten mit den vorhanden örtlichen Strukturen der Kinder- und Jugendarbeit ab und bezieht diese nach Möglichkeit auch in die konkrete Durchführung der Angebote mit ein. Dabei sind die Kinder und Jugendliche nach besten Möglichkeiten bei der Vorbereitung und der Durchführung zu beteiligen.
 


Zum Spieleangebot unseres FUNtrucks
hier klicken




 
Fragen, Ideen und Angebote für ein entsprechende Zusammenarbeit richten Sie bitte an: kontakt@dksb-mv.de.



 
 
 
 
 
© Deutscher Kinderschutzbund Landesverband Mecklenburg-Vorpommern e.V. 2019